Rückenprotektor Snowboard – Lebensretter aus Kunststoff

Rückenprotektor Snowboard

Rückenschutz für WintersportlerGehören Sie zu den Menschen, die den Wintersport lieben? Eine schöne Tour durch den weichen Schnee, bei frischer Luft und warmer Wintersonne. So idyllisch es ist, so gefährlich kann es aber auch sein.

Immerhin erreicht so mancher Snowboarder Geschwindigkeiten von bis zu 80 Km/h. Passiert bei diesen Geschwindigkeiten ein Sturz oder ein Zusammenstoß, können die Folgen schwerwiegend sein. Deshalb ist es wichtig, nie ohne Rückenprotektor auf dem Snowboard zu fahren.

Zuverlässiger Schutz für Ihren Rücken

Doch wie genau funktioniert so ein Protektor? Er nimmt bei einem Zusammenstoß Aufprallkraft entgegen, verteilt diese über seine gesamte Fläche und dämpft auf diese Weise. Das Verteilen der Aufprallkraft auf eine größere Fläche des Rückens ist es letztlich, das Verletzungen vermeiden hilft. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Sie vorher das richtige Modell ausgewählt haben.

Aber welches ist das Richtige Modell? Sehen wir uns nachfolgend einmal unterschiedliche Bauweisen an, mit denen Sie sich vor schlimmen Verletzungen bewahren können:

Softprotektoren bieten mehr Schutz, als man denkt

Softprotektoren haben weiche Polsterungen, welche dämpfend wirken. Bei einem Sturz oder Zusammenstoß verhärtet sich dieses Material, um Ihre Wirbelsäule optimal zu schützen. Diese Bauweise hat dabei den Vorteil, dass Sie den Träger kaum in der Bewegungsfreiheit einschränken. Für normale Skifahrer oder Fahranfänger sind sie daher optimal geeignet.

Wenns hart kommt: Hartschalenprotektoren

Sie sind Racer oder Extrem Rider? Dann sind Hartschalenprotektoren das Richtige für Sie. Hartschalenprotektoren halten schwere und harte Schläge oder Stürze besser aus als Softprotektoren. Beim Kauf sollten Sie aber darauf achten, dass die Hartschale nicht zu steif ist. Sie sollen sich ja trotz Rückenpanzer sich noch bewegen können.

Zum Glück sind fast alle dieser aus Hartplastik bestehenden Schutzausrüstungen inzwischen so gebaut, dass die Hartplastikteile in einer Anordnung auf dem Rückenschutz montiert wurden, was einen relativ hohen Bewegungskomfort bietet. Gerade für Snowboardfahrer ein wichtiger Punkt.

Achten Sie unbedingt auf eine hohe Passgenauigkeit!

Der beste Rückenprotektor hilft Snowboardern nichts, wenn er für den Träger eigentlich zu groß oder zu klein ist. In eine Weste eingearbeitete Protektoren müssen ebenso genau sitzen. Das heißt, die Jacke sollte eng anliegend sein. Damit ist gewährleistet, dass die Schutzausrüstung an der richtigen Stelle bleibt und so auch richtig schützen kann. Idealerweise sollte Schutz vom Steißbein bis hinauf zum oberen Ende der Brustwirbelsäule gewährleistet werden.

Die Sache mit der Zertifizierung

Jeder gute Protektor muss EN zertifiziert sein. Bei der Prüfung wird unter anderem ein Schlagtest und ein Bordsteinkantentest durchgeführt. Ebenso wird die Größengestaltung, die ergonomischen Anforderungen sowie die Mindestschutzzone am Rücken geprüft. Zum Schluss wird geprüft, ob der Hersteller seiner Informations- und Kennzeichnungspflicht nachgekommen ist. Sind alle Prüfkriterien erfüllt und bestanden, kann der Protektor EN 1621-2 zertifiziert werden.

Zur Lebensdauer der Schutzausrüstung

Wenn kein Unfall passiert, muss ich das gute Stück ja nicht austauschen oder? Falsch! Sie sollten immer nach 5, spätestens 6 Jahren einen Austausch vornehmen. Auch wenn Sie nie einen Unfall, Zusammenstoß oder Sturz hatten.

Dies liegt daran, dass sich die im Kunststoff enthaltenen Weichmacher mit der Zeit verflüchtigen. In der Folge davon wird das Material spröde und ermüdet. Es kann brüchig werden. Dann verliert das Material seine Festigkeit und kann nicht mehr so schützen wie am Anfang.

Protektorenweste Airshock Flex von Komperdell

Rückenprotektor Snowboard KomperdellDieses Modell ist speziell für Frauen gefertigt. Die Protektorenweste ist ergonomisch geformt und hat einen sportliche Look. Der integrierte Steißbeinprotektor ist ebenfalls ergonomisch geformt.

Die Prallschutzweste hat einen doppelten Nierengurt und kann durch den Frontzipp leicht geöffnet und geschlossen werden. Das geruchsneutralisierende Mesh-Material ist feuchtigkeitsabsorbierend und atmungsaktiv, zusätzlich hat es eine Schutzbeschichtung.

Der Kern des Rückenprotektors ist aus ESP – expandiertes Polystyrol, weiches Schaummaterial sorgt zusätzlich für Dämpfung. Die Weste bietet eine einfache Protektorenfixierung durch Knopf und Schlaufe. Mit diesem Leichtgewicht und dem integrierten Sport-BH lässt sich locker der ganze Tag verbringen.

Details:

  • Geschlecht: Frauen
  • Erscheinungsjahr 2015
  • Protektor-Typ: Rücken
  • Prallschutzweste mit Frontzipp
  • leichter Airshock Protektoreinsatz
  • doppelter Nierengurt
  • ergonomisch geformt
  • sportlicher Look
  • geruchsneutralisierendes Mesh-Material
  • feuchtigkeitsabsorbierend
  • atmungsaktiv
  • integrierter Sport BH
  • Schutzbeschichtung
  • Kern aus EPS
  • weiches Schaummaterial für zusätzliche Dämpfung
  • Protektorenfixierung durch Schlaufe und Knopf
  • Steißbeinprotektor ergonomisch geformt

Fazit:
Für snowboardfahrende Frauen ein idealer Rückenprotektor. Mit seinem leichten Gewicht, dem integrierten Sport-BH und dem hohen Tragekomfort hat man volle Bewegungsfreiheit und trotzdem vollen Schutz.

Jetzt den Komperdell Airshock Flex auf Amazon.de ansehen

Dainese Manis Winter

Rückenprotektor Snowboard Dainese

Der Manis Winter hat 4 Freiheitsgrade, Längsdehnung und -beugung, Drehung und seitliche Beugung. So kann er sich optimal an den Rücken anpassen und es dem Träger ermöglichen, jede typische Position einzunehmen, ohne Einschränkungen inkauf nehmen zu müssen.

Durch den reduzierten Körperkontakt am Rücken erhöht sich der Tragekomfort enorm. Die sehr gute Rückenbelüftung lässt Sie während beim Fahren auf dem Snowboard weniger schwitzen.

Die Außenplatte ist aus Polypropylen mit gelochter Wellenstruktur, der Kern ist aus Crash absorb.
Der hohe Tragekomfort und das bequeme Tragegefühl, welches hohe Flexibilität bietet, sind bedeutende Pluspunkte.

Details:

  • leichtes Gewicht von nur 1 Kg
  • durch sein Aufbau absolute Bewegungsfreiheit
  • Rückenprotektor mit 4 Freiheitsgraden
  • Längsdehnung, Längsbeugung, Drehung, seitliche Beugung
  • Außenplatten aus Propylen mit gelochter Wellenstruktur
  • Kern aus gelochtem Crash absorb
  • verstellbares Hüftband mit doppeltem Reißverschluss
  • ermöglicht es, alle typischen Positionen einnehmen zu können
  • reduzierte Körperkontaktfläche
  • gute Rückenbelüftung

Fazit:
Wer nicht nur hohe Sicherheit haben will, sondern auch sehr gute Flexibilität und guten Tragekomfort, ist bei Dainese richtig. Der Manis Winter ist wie geschaffen für ein freies Fahrgefühl mit hohem Schutzniveau. Das Preisleistungsverhältnis ist topp und somit für jeden empfehlenswert.

Hier klicken und den aktuellen Preis des Dainese Manis Winter bei Amazon.de anschauen

Scott Protektorenweste

Rückenprotektor Snowboard Scott

Dieses Modell besitzt die patentierte D30 Technologie von Scott. Diese besteht aus einer Konstruktion aus körnigem Material auf Polymerbasis, welches sich durch seine synergetischen Effekte bei extremer Belastung verändert.

Das Material schützt vor entstehender Aufprallkraft, indem es die Energie auf die gesamte Fläche verteilt. Durch seine ergonomische Form und die Passgenauigkeit bietet der Rückenprotektor allen Snowboardern ein hohes, komfortables Tragegefühl.

Die Softshell-Konstruktion sorgt dabei für eine große Flexibilität. Ein vorhandener Hüftgurt kann wahlweise abgenommen werden. Die Platten können zum waschen der Weste aus ihren Taschen entfernt werden.

Details:

  • D30 Technologie
  • ergonomischer Schnitt
  • Material auf Polymerbasis
  • bei Belastung verändert sich das Material
  • bei einer Stoßbelastung wird die Energie auf die gesamte Fläche verteilt
  • Softshell-Konstruktion sorgt für Flexibilität und Komfort
  • abnehmbarer Hüftgurt
  • die Platten können aus den einzelnen Taschen herausgenommen werden
  • waschbar
  • 100% Polyester

Fazit:
Sie suchen einen Schutz mit hoher Flexibilität, komfortablem Tragegefühl und einem hohen Maß an Sicherheit? Dann ist dieser Protektor das Richtige für Sie.

Hier das Spar-Angebot der Scott Protektorenweste auf Amazon.de finden

Top Slytech Backpro XT Lite

Rückenprotektor Snowboard Slytech

Um eine hohe Flexibilität zu gewährleisten, verzichtet Slytech auf harte Kunststoffkomponenten. Der Rückenprotektor besteht daher aus einem Zellschaum. Bei einem Aufprall wirkt der Zellschaum wie ein Stoßdämpfer, er passt sich Kräften, Geschwindigkeiten und Stößen an.

Die Stoßdämpffunktion passt sich proportional an die Aufprallkraft an. Durch die Grip-On Straps kann der Schulterriemen nicht verrutschen. Der Belt Connector sorgt dafür, dass der Rückenschutz mit seinem langlebigen Velcro-Verschluss stets an der richtigen Position gehalten wird.

Durch das Flow Mesh wird der Rücken gut belüftet, somit erhöht sich der Tragekomfort. Dank des Reißverschlusses kann man schnell und einfach die Protektorenplatten herausnehmen. Dies erleichtert den Umgang beim Waschen.

Details:

  • langlebiger Velcro-Verschluss
  • Grip-On Straps
  • Flow Mesh
  • Belt Connector
  • Zip Out
  • EN1621-2 zertifiziert
  • Zellschaum wirkt wie ein Stoßdämpfer
  • passt sich vorhandener Aufprallkraft an

Fazit:
Ein guter Softprotektor, welcher eine hohe Bewegungsfreiheit bietet. Er ist für Anfänger gut geeignet. Durch seine leichtes Gewicht, seine hohe Bewegungsfreiheit und sein komfortables Tragegefühl ist dieses Modell weder störend noch lästig. Das Verhältnis von Preis und Leistung überzeugt auch.

Direkt zum Spar-Angebot des Slytech Backpro auf Amazon.de

Sweet Protection Grinder

Rückenprotektor Snowboard GrinderDer Grinder hat eine Schale aus Polypropylen. Diese ist verstärkt mit Carbon, was für besondere Festigkeit sorgt. Die Aufprallenergie wird gleichmäßig auf die gesamte Fläche verteilt.

Die EPP Polsterung wirkt stoßabsorbierend. Das weiche Coolmax Futter sorgt für den Komfort und das angenehme Tragegefühl. Bei Bedarf kann man die Schultergurte abnehmen.

Der Hüftgurt ist verstellbar. Somit passt sich der Rückenschutz Ihrer Körperkontur perfekt an. Dies sorgt nicht nur für hervorragenden Schutz, sondern fördert auch die Bewegungsfreiheit.

Mit seinem Gewicht von gerade einmal 1,1 Kilo ist er dabei kaum spürbar. Man kann den ganzen Tag auf dem Board verbringen, ohne das man den Grinder als lästig oder störend empfinden würde.

 

Details:

  • Polypropylen-Schale
  • Carbonverstärkung
  • EPP Polsterung
  • Coolmax Futter
  • Hüftgurt anpassbar
  • abnehmbare Schultergurte
  • Gewicht 1,1 Kilo

Fazit:
Dieses Modell bietet sehr hohen Tragekomfort bei großer Flexibilität und super gutem Schutz. Das Verhätnis von Preis und Leistung ist sehr gut. Somit kann man den Grinder von Sweet Protection nur empfehlen. Gute Qualität zu einem guten und fairen Preis.

Das Angebot des Sweet Protection Grinder auf Amazon.de gibt es HIER

Für viele Snowboardfahrer dürfte auch der Kauf einer Protektorenweste interessant sein. Die besten 5 stellen wir Ihnen hier vor.

Rückenprotektor Test

Average Rating: 5
Votes: 124
Reviews: 19