Protektorenweste Vergleich 2020 + 5 Modelle

Protektorenweste Dainese

Eine Weste mit eingearbeitetem SchutzWie bei allen Protektoren, besteht auch bei Rückenprotektoren immer ein Zielkonflikt zwischen Schutz und Alltagstauglichkeit, bzw. Tragbarkeit. Eine ausgezeichnete Lösung bietet eine Protektorenweste.

Zur Idee der Protektorenweste:

Der Perfekte Schutz wäre, den Ski- oder Snowboardfahrer komplett in eine Ritterrüstung aus Hartplastik einzupacken, welche innen gepolstert ist. Allerdings wäre so eine Lösung völlig unverkäuflich, weil in so einem Outfit der Wintersport keinen Spaß machen kann und Bewegungsfreiheit wäre auch keine mehr gegeben. Das wäre zumindest aber die sicherste Protektorenweste die man sich vorstellen könnte.

Das andere Extrem stellt eine nur leicht gepolsterte, zusätzliche Jacke dar, die bei einem ernsthaften Sturz kaum Schutz bieten kann. Fast jeder Hersteller hat inzwischen mindestens eine solche Weste im Programm, die den beschriebenen Zielkonflikt mit einem sinnvollen Kompromiss löst.
Für unterschiedliche Sportarten gibt es heute speziell auf die jeweiligen Anforderungen ausgelegte Westen. Durch den Einsatz neuester Materialien und Technologien ist es dabei gelungen, die Dicke der Protektoren zu verringern und trotzdem noch sehr guten Schutz zu gewährleisten.

Protektorenweste: Sicher, aber unbequem?

Das galt vielleicht für früher verkaufte Modelle. Inzwischen wird die Bewegungsfreiheit beim Tragen einer solchen, mit Protektoren versehen Weste, kaum noch eingeschränkt. Für den durchschnittlichen Ski- und Snowboardfahrer bieten selbst Soft-Westen ausreichend Schutz.

Häufig berichten Benutzer, dass die entsprechenden Modelle so bequem seien, dass sie ganz vergessen hätten, dass sie eine tragen. Doch worauf kommt es an, beim Kauf einer solchen Weste? Was sind wichtige Kriterien, was sollte man unbedingt beachten? Welche Unterschiede sind vorhanden? Diese Fragen wollen wir hier klären und haben dazu fünf der beliebtesten Modelle für Sie verglichen und werden deren Vor- und Nachteile aufzeigen.

Welche Punkte beim Kauf einer Protektorenweste sollten Sie beachten?

1. Auf gute Passform achten. Die Größe des Protektors sollte zu Ihrer Körpergröße passen.
2. Inzwischen sind fast alle Modelle waschbar. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass die Protektoren leicht Ein- und Auszubauen sind, da man diese vorher entnehmen muss.
3. Der Protektor sollte der Europäischen Norm EN 1621-2 entsprechen.

BezeichnungAlpin JSP ProtektorenwesteProtektorweste Spine VPD Vest RegularDainese Skiprotektor Flexagon WaistcoatAtomic Live Shield Vest MenAtomic Damen Live Shield Vest
Protektorenweste POCDainese FlexagonAtomic Herren Live Shield Vest Men ProtektorenwesteProtektorenweste Atomic Damen
Material78% Polyamid, 22% ElasthanMesh, VPD 2.090% Polyester, 10% ElastenNylon Air Mesh-Weste Nylon Air Mesh-Weste
Größe/GewichtGröße M: 65-71
Körpergröße: 165-180
Gewicht: 454
Gewicht: 399gGröße: 67x42x4 cm
Gewicht: 670g
PrüfsiegelEN 1621-2EN 1621-2EN 1621-2EN 1621-2EN 1621-2
Details- Fünf unterschiedlich dicke EVA-Schaumlagen
- geringes Gewicht
- Abnehmbarer Hüftgurt
- Waschbar
- an Körperform anpassbar
- zusätzliche Protektoren für Brust / Rippen
- hochwertige Verarbeitung
- ausgeklügeltes Belüftungssystem
- sehr leicht
- ausgeklügeltes Belüftungssystem
- sehr leicht
- für weibliche Anatomie entworfen
Nierengurt
PreisePreis bei Amazon checkenPreis bei Amazon checkenPreis bei Amazon checkenPreis bei Amazon checkenPreis bei Amazon checken

Alpina JSP Protektorenweste

Generell gilt, dass die Westen immer möglichst nahe am Körper getragen werden sollten. Nur hier können sie optimalen Schutz bieten. Also sollte man diese immer unter dem Skipullover tragen und nicht darüber.

Die Alpina Protektorenweste ist in den Farben schwarz und navy-green (wie auf dem linken Bild zu sehen), erhältlich. Alpina ist eine der führenden Marken bei der Entwicklung von Protektoren für Motorradfahrer und nutzt diese Kompetenz auch bei der Entwicklung von Protektoren für andere Sportbereiche, wie zum Beispiel den Wintersport.

Sämtliche hier integrierten Protektoren entsprechen der CE EN 1621-2 Norm für Rückenprotektoren. Bei den in diesem Fall verwendeten Protektoren werden fünf unterschiedlich harte und unterschiedlich dicke EVA-Schaumlagen miteinander verbunden.

Zusätzlich kann dieses Modell mit einem herausnehmbaren Bauchgurt punkten.

So wird ein optimaler Kompromiss gefunden zwischen dem Schutz auch vor härteren Stürzen und hohem Tragekomfort. Der Vorteil dieses Modells aus dem Hause Alpina ist, dass es ein sehr geringes Eigengewicht hat, also sehr leicht ist. Anwender berichten von sehr gutem Tragekomfort und einem, gerade bei Ski- oder Snowboardfahrern willkommenen, zusätzlichen Warmhalten des Rückens.

Details:
1. Diese Weste entspricht der europäischen EN 1621-2 Norm.
2. Fünf unterschiedlich dicke EVA-Schaumlagen bieten guten Schutz.
3. Sie gibt zusätzlichen Halt und stützt den Rumpf.
4. Durch Verwendung der Schaumlagen hat sie ein sehr geringes Gewicht.

Fazit:
Die Alpina JSP Weste bietet für Anspruchsvolle Ski- und Snowboardfahrer einen gelungenen Kompromiss aus Sicherheit und Tragekomfort. Fünf EVA-Schaumlagen sorgen dabei auch bei einem eventuellen Sturz dafür, dass die Sicherheit trotzdem voll gewährleistet ist. Dass diese Weste auch noch der europäischen EN 1621-2 Norm entspricht, ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

Direkt zum Sparangebot der Alpina JSP Weste auf Amazon.de

Protektorenweste Spine VPD Vest Regular

Weste mit integrierten Protektoren von POCDa eine Weste nicht nur den Rücken abdeckt, sondern auf der Vorderseite des Körpers geschlossen wird, ist nicht jedes Modell auch für alle Frauen geeignet. Dies gilt gerade für Frauen mit einem recht weiblichen Körperbau.

Hier liegen die Stärken der Protektoren der Firma POC. Durch ihren femininen Schnitt stechen sie aus der Masse hervor und bilden somit eine löbliche Ausnahme. Doch das ist bei Weitem nicht ihr einziger Vorteil: Die VPD Technologie bietet selbst anspruchsvollen Ski- und Snowboardfahrerinnen besten Schutz.

Da der Protektor aus weichem Schaum gefertigt ist (Polyurethan), passt er sich der Rückenform gut an. Die Protektoren verhärten sich bei einem Sturz zu einem harten Panzer und schützen so effektiv den Rücken bei einem Sturz. So effektiv, dass diesem Modell der höchste Sicherheitsstandard aus dem Motorradbereich zugesprochen wurde (Level 2 „high performance“). Es bietet somit den perfekten Kompromiss aus Schutz und Tragekomfort.

Durch flexibel einstellbare Klettverschlüsse ist diese Weste zusätzlich für fast jeden Bauchumfang geeignet. Ein Extra bietet noch die Tatsache, dass ein Hüftgurt, der zusätzlichen Halt und Schutz gibt, jederzeit abgenommen werden kann, sollte dieser von der Trägerin nicht gewünscht werden.

Details:
1. Femininer Schnitt
2. Abnehmbarer / verstellbarer Hüftgurt
3. Waschbar
4. Flexibel an unterschiedliche Körperformen anpassbar
5. Das Modell entspricht der europäischen EN 1621-2 Norm.

Fazit:
Der optimale Schutz für Frauen, die eine auf ihre Körperformen zugeschnittene Weste suchen. Verschiedene Einstellmöglichkeiten und die Tatsache, dass sich die Weste an den Träger durch dessen Körperwärme mit der Zeit anpasst, stehen für einen hohen Tragekomfort.

Direkt zum Sparangebot der POC Protektor Vest auf Amazon.de

Dainese Skiprotektor Flexagon Waistcoat

Dainese FlexagonDie Marke Dainese dürfte vielen aus dem Bereich der Motorradkombis bekannt sein. Dass die Firma ihr Know-How nun auf den Bau von Protektoren für andere Sportarten übertragen hat, ist aber nur folgerichtig. Mit dem Flexagon Waistcoat gelingt es Dainese, neben dem Schutz des Rückens einen weiteren Schwerpunkt im Bereich der Vorderseite des Körpers zu legen. Durch das ausgeklügelte Design werden zusätzlich auch Brust und Rippen geschützt.

Die Verwendung von atmungsaktivem Strechmaterial sorgt dafür, dass diese gleichzeitig luftig und bequem ist, ohne einzuengen. Die Verarbeitung ist, wie bei Dainese auch im Bereich der Motorradkombis gewohnt, sehr hochwertig.

Dieses Modell ist in den Farben schwarz und schwarz/blau erhältlich. Da alle gängigen Größen angeboten werden, sollte es jedem leicht fallen, die für ihn optimale Größe zu finden.

Details:
1. Dainese hat große Erfahrung im Protektorenbau
2. Neben dem Rücken hat die Weste auch Protektoren für Brust und Rippen
3. Hochwertige Verarbeitung
4. Dieses Modell entspricht der europäischen EN 1621-2 Norm.

Fazit:
Das gesammelte Know-How aus der Forschung im Bereich Motorradschutzkleidung ist in die Entwicklung eines Protektors für Ski- und Snowboardfahrer eingeflossen. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Mit dem Flexagon Waistcoat legt Dainese einen Protektor vor, der auch gleich Rippen und Brust mit schützt und durch seinen Aufbau dennoch die notwendige Flexibilität bietet, damit der Skifahrer sich ungehindert bewegen kann.

Direkt zum Sparangebot der Dainese Flexagon Waistcoat auf Amazon.de

Atomic Herren Live Shield Vest Men Protektorenweste

Atomic Weste um den Oberkörper durch Protektoren zu schützen. Bei der Live Shield Vest setzt Atomic auf bewegliche Leichtschaumelemente, welche von beweglichen Gelenken zu einem Rückenprotektor verbunden werden. auf diese Weise ist größtmögliche Bewegungsfreiheit gewährleistet. Luftzirkulationskanäle sorgen für ein zuverlässiges Abführen von Feuchtigkeit und überschüssiger Wärme nach außen. Auf diese Weise wird es unter dem Rückenprotektor nie zu heiß. Die Weste wird dabei aus einem Mesh-Gewebe gefertigt, das sehr atmungsaktiv und leicht ist. Auf diese Weise ist es Atomic möglich, das Gesamtgewicht der Weste sehr gering zu halten.

Der Bauchgurt und eine Gummierung am Bund verhindern zuverlässig, dass die Weste beim Tragen verrutscht. Dieses Modell ist zudem mit der EU-weit höchsten Zertifizierung für Rückenprotektoren ausgezeichnet (EN 1621-2), was ein wichtiges Kriterium für jeden Käufer sein sollte, da er so sichergehen kann, dass ein gewisser objektiv vorhandener Qualitätsmaßstab eingehalten wird.

Details:
1. Gute Luftzirkulation durch ausgeklügeltes Belüftungssystem
2. Sehr leicht
3. Die Weste entspricht der europäischen EN 1621-2 Norm.

Fazit:
Die Argumente für den Atomic Live Shield sind vielfältig. Neben der Bequemlichkeit spielt aber auch das geringe Gewicht deine Rolle. Denn je leichter ein Protektor ist, desto weniger spürt ihn der Skifahrer bei seinen Bewegungen. Der zuverlässige Transport von Feuchtigkeit nach Außen durch das Belüftungssystem stellt hierbei, besonders bei schweißtreibenden Abfahrten, einen besonderen Pluspunkt dar.

Direkt zum Sparangebot der Atomic Live Shield Vest auf Amazon.de

Atomic Damen Live Shield Vest Protektorenweste

Atomic Weste aus leichtem Gewebe mit Rückenprotektor.Diese Weste entspricht zwar vom Konzept her der oben beschriebenen, ist jedoch speziell auf die Anforderungen der weiblichen Anatomie abgestimmt. Die Form der Weste berücksichtigt dabei die Konturlinien des weiblichen Körpers und sorgt so für eine perfekte Passform bei Frauen.

Zusätzlich ist die Weste in dieser Variante in einem schwarz/weiß farbton erhältlich, wohingegen die Variante für Männer nur in schwarz zu haben ist. Von der Sicherheitstechnologie wurden die identischen Anforderungen an die Weste für Frauen gestellt und somit auch die selbe ausgezeichnete Technologie zum Schutz des Rückens verwendet. Die Protektoren sind auch hier aus zu einem Panzer zusammengefügten Elementen, die optimalen Schutz bei gleichzeitig hoher Beweglichkeit bieten.

Details:
1. Speziell für die weibliche Anatomie entworfen
2. Gute Luftzirkulation durch ausgeklügeltes Belüftungssystem
3. Sehr leicht
4. Die Weste entspricht der europäischen EN 1621-2 Norm.

Fazit:
Die Variante des Atomic Live Shield speziell auf die Anatomie von Damen ausgelegt. Bei der Technologie wird auf das bewährte Konzept des gleichnamigen Herrenmodells zurückgegriffen. Im Schnitt allerdings wird den weiblichen Formen Rechnung getragen, was den Tragekomfort insgesamt immens erhöht.

Direkt zum Sparangebot der Atomic Live Shield Vest Women auf Amazon.de

Zusammenfassung:

Rückenprotektoren sollten für Ski- und Snowboardfahrer heute eine Selbstverständlichkeit darstellen. Die Ausführung als Protektorenweste ist hierbei eine sehr gute Wahl, weil sie dafür sorgt, dass der Protektor nicht so leicht verrutscht, wie bei einer ausschließlichen Befestigung mittels Trageriemen. Die beim Bau der Protektoren verwendeten Materialien sind inzwischen so ausgereift, dass selbst mit auf den ersten Blick sehr dünn wirkenden Protektoren eine gute Schutzwirkung bei Stürzen erreicht wird. Speziell die mehrlagigen Schaumstoffe in verschiedenen Festigkeitsstufen haben sich hier bewährt.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Protektorenwesten für den Wintersport und zum Motorradfahren bzw. Reiten
Author Rating
51star1star1star1star1star