Der Dainese Rückenprotektor – Ihre Wirbelsäule sollte es Ihnen Wert sein

Dainese Rückenprotektor

Wirbelsäule schützenWer sich ein Motorrad kauft, achtet dabei auf Qualität, Sicherheit, Leistung und eine einfache Handhabung. Lieber etwas mehr bezahlen, dafür aber etwas Ordentliches bekommen.

Und genauso sollten Sie auch Ihren Dainese Rückenprotektor kaufen. Ein guter Rückenprotektor ist definitiv sein Geld wert. Immerhin geht es hier um Ihre Wirbelsäule, die geschützt werden soll. Oder kaufen Sie bei Ihrem Motorrad die billigsten Reifen und Bremsscheiben? Sicherlich nicht.

Also sollten Sie auch bei der Suche nach Schutzbekleidung nicht zu der „No-Name“ Kleidung greifen. Ein Dainese Rückenprotektor zum Beispiel, profitiert von der jahrelangen Erfahrung, den ständigen Weiterentwicklungen und Verbesserungen. Und dennoch fällt die Auswahl schwer bei dem breit gefächertem Angebot.

Welcher Dainese Rückenprotektor passt zu mir?

Die Auswahl des richtigen Rückenprotektors ist auch von Ihrer Körpergröße abhängig. Der Rückenprotektor und auch sonst jede Art von Schutzbekleidung sollten immer perfekt passen. Nur so wird ihr voller Schutz gewährleistet. Achten Sie also auf Passgenauigkeit und einen guten, bequemen Sitz. Die Bewegungsfreiheit darf nicht eingeschränkt sein, immerhin müssen Sie im Straßenverkehr eine schnelle Reaktionszeit haben.

Was macht einen guten Rückenprotektor aus?

Ob ein Softschalen- oder Hartschalenprotektor der bessere ist, steht nicht unbedingt im Vordergrund. Ein für Sie persönlich guter Rückenprotektor sollte von Ihren Halswirbeln bis zu Ihren Lendenwirbeln gehen und dabei auch Ihren Schulterbereich abdecken. Erfüllt ein Softschalenprotektor die bisherigen Bedingungen, während der Hartschalenprotektor wesentlich zu groß ist, ist die Entscheidung eindeutig.

Welche Arten von Rückenprotektoren gibt es überhaupt?

Zum einen gibt es die schon eingearbeiteten Protektoren. Diese sind bereits in der Jacke eingenäht und werden maximal zum waschen herausgenommen. Zum anderen gibt es Rückenprotektorwesten oder Rückenprotektoren, die mittels Brust- und Schultergurten festgemacht werden. Beide Varianten sind sehr gute Rückenprotektoren, die Eingearbeiteten sowie die äußerlichen Protektoren. Die Wahl hierbei ist reine Geschmackssache.

Woran erkennt man einen guten Rückenprotektor?

Ein echter Rückenprotektor ist immer En-zertifiziert. Dies bedeutet, dass die Protektoren unter anderem auf ihre Dämpfung getestet wurden. Bei der Klasse 1 und Klasse 2 gibt es bestimmte Grenzwerte wie viel Kraft der Protektor weiter geben darf, wobei die Klasse 2 die bessere Klasse ist. Klasse 1 hat einen Grenzwert von 18 KN und Klasse 2 einen Grenzwert von 9 KN. Überschreitet der Protektor diesen Grenzwert, fällt er durch und wird nicht zertifiziert. Achten Sie beim Kauf also darauf, ob der Rückenprotektor En-1621 zertifiziert ist. Dies ist immer am Protektor vermerkt, ebenso wie Hersteller- und Infoangaben.

Was ist sonst noch zu beachten?

Auch wenn Sie hoffentlich immer Unfallfrei fahren, sollten Sie regelmäßig alle Protektoren austauschen. Es ist ganz natürlich, dass das Material nach einiger Zeit ermüdet und nicht mehr den Schutz bieten kann den er eigentlich bieten sollte. Nach circa 5-6 Jahren sollten Sie vorsorglich Ihre Protektoren erneuern.
Sollte der Rückenprotektor einen harten Schlag oder Stoß abbekommen, egal wie, dann sollte er ebenfalls erneuert werden. Es könnten sich dadurch feine Haarrisse gebildet haben, für das Auge unsichtbar aber für den nächsten harten Stoß könnten diese Risse eine verheerende Folge haben. Der Rückenprotektor könnte im schlimmsten Fall dabei sogar brechen oder reißen. Sorgen Sie also regelmäßig für gute und sichere Protektoren und Schutzbekleidung.

Dainese Manis 59 L, Nero

Dainese Rückenprotektor ManisDieser Rückenprotektor bietet Ihnen ein hohes Maß an Beweglichkeit. Er bietet Längsdehnung, Längsbeugung, Drehung und seitliche Beugung. Durch die einzigartige Bauweise dieses Protektors, können Sie problemlos alle Motorradtypischen Haltungen einnehmen ohne sich eingeengt zu fühlen. Die Außenplatten sind aus Polypropylen hergestellt. Der Kern des Protektors ist aus Crash absorb. Für eine gute Luftzirkulation ist beides gelocht und die Außenplatten haben zusätzlich eine Wellenstruktur. Der reduzierte Körperkontakt trägt ebenfalls zu einem hervorragenden Tragegefühl bei. Die Träger sind bei Bedarf auch abnehmbar.

Details:

– EN-1621-2 zertifiziert
– 1,1 Kilo
– Außenplatten aus Polypropylen
– gelocht mit Wellenstruktur
– Kern aus Crash absorb
– Kern gelocht
– verstellbare, abnehmbare Träger
– doppelter Reißverschluss
– durch einzigartige Bauweise 4 Freiheitsgrade
– Längsdehnung
– Längsbeugung
– seitliche Beugung
– Drehung
– reduzierte Körperkontaktfläche

Fazit:

Bei diesem Rückenprotektor sieht man die lange Erfahrung des Herstellers. Es wird Ihnen bei einem sehr geringen Gewicht eine fast extreme Bewegungsfreiheit geboten. Die Klasse 2 Zertifizierung zeigt, dass der Rückenprotektor die notwendigen Tests mit Bravour absolviert hat. Das stimmige Verhältnis von Preis und Leistung spricht ebenfalls für den Protektor.

Direkt zum Spar-Angebot dieses Spitzenprotektors auf Amazon.de

 

Damen Safety Wastecoat Soft Flex

Rückenprotektor DamenDieses Modell ist speziell für Frauen hergestellt worden. Der Rückenprotektor besteht aus mehreren Platten und bietet so absolute Bewegungsfreiheit.

Er ist in einer Weste eingearbeitet, welche aus den Material Crash absorb besteht. Dieses Material hat einen Memory Effekt. Seitlich sind ebenfalls Platten eingearbeitet als Rippenschutz.

An der Front der Weste ist ein leichtgängiger Reißverschluss. Das Material ist sehr flexibel und atmungsaktiv. Die Weste mit dem Rückenprotektor lässt Sie alle Bewegungen machen und passt sich an. Somit bietet sie einen hohen Tragekomfort.

Natürlich ist auch dieser Rückenprotektor nach EN-1621-2 zertifiziert.

Details:

– Material aus Crash absorb
– Memory Effekt
– Reißverschluss an der Front
– flexible Struktur
– atmungsaktiv
– EN-1621-2 zertifiziert
– hoher Tragekomfort
– Rückenteil aus mehreren Platten
– seitlicher Rippenschutz

Fazit:

Diese Protektorenweste bietet einen hohen Tragekomfort durch seine Einzelteile. Eingearbeitet in einer anschmiegsamen, atmungsaktiven Weste haben Sie so hohen Schutz und trotzdem volle Bewegungsfreiheit.

Für Frauen ist dieser Protektor sehr gut geeignet für jede Art von Sport, bei dem Schutzkleidung sinnvoll oder nötig ist. Das Verhältnis von Preis und Leistung ist topp, empfehlenswert für alle sportbegeisterten Frauen.

Direkt zum Spar-Angebot des Damen Rückenprotektors auf Amazon.de

 

Dainese Wave Air Safety Rückenprotektor

Protektor WaveMit einem Gewicht von nur 798 Gramm gehört dieser Rückenprotektor zu den Leichtgewichten. Die Außenplatte ist aus Polypropylen mit eingearbeiteter Wellenstruktur und ist für Belüftungszwecke gelocht.

Im Kern befindet sich die Honeycomb. Dies ist eine Wabenstruktur aus dem Material Crash absorb und Aluminium. Um für eine gute Rückenbelüftung zu sorgen, ist das Rückenteil ein Netzgewebe aus Polyester und der Rückenprotektor hat somit so wenig wie möglich Körperkontaktfläche.

So können sie lange Zeit am Stück fahren und dadurch den Protektor tragen ohne zu schwitzen. Das Hüftband mit doppeltem Reißverschluss ist verstellbar und kann so an jeden Körper angepasst werden.

Detail:

– Außenplatte aus Polypropylen
– gelocht mit Wellenstruktur
– der Kern ist eine Wabenstruktur aus Aluminium und Crash absorb
– diese ist gelocht
– Rückenfutter ist ein Netzgewebe aus Polyester
– verstellbares Hüftband mit doppeltem Reißverschluss
– Gewicht 798 Gramm

Fazit:

Durch seine einzelnen Rückenplatten kann man sich mit diesem Modell problemlos bewegen. Es bietet einen hohen Tragekomfort und ebenfalls einen hohen Schutz für die Wirbelsäule. Für Motorradfahrer bestens geeignet, ebenso jedoch auch für Wintersportbegeisterte. Das Preisleistungsverhältnis ist super, mit diesem Rückenprotektor kann man nichts falsch machen.

Direkt zum Spar-Angebot des Wave Protektors auf Amazon.de

 

Dainese Safety Active Vest Evo

Rückenprotektor Safety Active VestDieser Protektor hat eine Außenschale aus Polypropylen. Die Außenschale hat die bekannte Honeycombstruktur, welche zur besseren Belüftung gelocht ist. Der Protektor hat an der Taille Einsätze, diese sind aus Silikongummi.

Der Rückenprotektor mit Tailliengelenk ist sehr beweglich und kann sich jeder Position anpassen. Mit diesen Rückenprotektor können Sie, dank seiner hohen Bewegungsfreiheit jede Motorradtypische Position einnehmen, ohne das der Protektor als störend empfunden wird.

Am Bauch hat die Weste zusätzlich Crash absorb Einsätze.
Durch das Jersey Netzgewebe und die gelochte Außenplatte kann der Körper trotz Protektor optimal die Temperatur regulieren. Durch das im Material verwendete elastische Lycra kann sich die Weste optimal ergonomisch anpassen.

Natürlich ist der Rückenprotektor EN-1621-2 zertifiziert. Durch die gute Belüftung und den hohen Tragekomfort lässt sich der Protektor problemlos auch auf längeren Fahrten tragen.

Details:

– Außenplatte aus Polypropylen
– gelochte Honeycombstruktur
– Taille hat Einsätze aus Silikon
– Tailliengelenk
– am Bauch Einsätze aus Crash absorb
– Material der Jacke: Lycra und Netzgewebe
– EN-1621-2 zertifiziert

Fazit:

Dieser  Dainese Rückenprotektor ist der perfekte Begleiter und Schützer beim Motorradfahren. Seine gute Atmungsaktivität und hohe Anpassungsfähigkeit geben dem Rückenprotektor einen hohen Tragekomfort. Dank seiner Sandwichartigen Bauweise haben Sie enorme Bewegungsfreiheit während der Fahrt, trotz des Protektors.

Sie können sich mühelos drehen, beugen und strecken, ohne das Ihnen der Protektor zur Last wird. Dank seiner Bauweise schützt der Protektor Sie gut vor Schlägen, Stößen oder Stürzen. Die Aufprallkraft wird auf die gesamte Fläche verteilt und somit wird nur wenig Kraft an den Träger weitergegeben. Das Verhältnis von Preis und Leistung ist einwandfrei. Der Protektor ist für jeden Fahrer geeignet und zu empfehlen.

Direkt zum Spar-Angebot des Safety Active auf Amazon.de

Summary
Review Date
Reviewed Item
Dainese Rückenprotektor
Author Rating
51star1star1star1star1star